Le week-end chez la famille de Martin

Le vendredi 17 novembre, je me suis réveillé comme chaque matin. J'ai déjeuné et je suis allé au collège.

L'après-midi, en sortant, Rosemarie (la mère de Martin) est venu nous récupérer pour partir faire un voyage de 5 heures en direction de Marburg.

 

 

Am Freitag, den 17. November ich bin wie jeden Morgen aufgestanden, ich habe gefrühstückt und ich bin in das Gymnasium gefahren.

Am Nachmittag hat Rosemarie uns an der Schule abgeholt um nach Marburg zu fahren. Die Reise hat 5 Stunde gedauert.

 

Wir haben unsere Sachen am Tag vorher gepackt.

Als wir angekommen sind war keine Person da zum Begrüßen. Wir haben unsere Taschen abgestellt und wir sind in den 2. Stock gegangen.

 

Dort war die Familie von Martin.

 

Da waren seine Cousins, seine Großeltern und seine Onkels und Tanten.

 

Am folgenden Tag waren alle Personen weggefahren außer uns und der Familie von seinen Cousins.

Am Samstag sind wir spazieren gegangen mit den Cousins von Martin (Tobias und Andreas). Dann habe ich in Marburg ein Schloss mit Martin, Rosemarie und seiner Oma besucht.

 

Am Sonntagmorgen sind wir alle nach Cölbe gefahren, wo die anderen Großeltern wohnen.

Als wir angekommen sind, haben wir gegessen, wir haben gut gegessen und danach sind wir Roller und Longboard gefahren.

 

Dann habe ich mit Martin, Tobias, Andreas, Thomas und dem Onkel von Martin eine Ausstellung über Michael Schuhmacher besucht.

Dann haben wir ein Eis mit Stracciatella-Geschmack gegessen und danach sind wir zum Haus von den Großeltern zurückgekommen.

Als wir angekommen sind, haben wir einen Kuchen gegessen und wir haben geredet.

Um ungefähr 17 Uhr 30 sind wir zum Haus von Martin zurückgefahren.

Am Abend sind wir um 22 Uhr angekommen und wir sind ins Bett gegangen.

×